Hibiko 2.0 mit neuem Namen xD

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hibiko 2.0 mit neuem Namen xD

Beitrag von Admin am Do Okt 29, 2015 1:27 am

Allgemein

Vorname: Du Idiot. Dich geht es eigentlich gar nichts an. Halt die Klappe und hau ab! ... Immer noch da? Gott. Mein Name lautet Haruka und bedeutet weit entfernt oder auch Frühlingsblume. Die zweite Bedeutung ist aber mehr als peinlich.

Nachname: Mund halten ist bei dir scheinbar nicht, huh? Yanako.

Alter: Um dein Stalkerherz zu stillen, ich bin 138 Jahre alt, körperlich aber 14 oder 15 vielleicht sogar 13... Erspar dir Kommentare, klar?! Ich bin nur wegen meiner Magie so alt, du Lappen!

Gilde: Du nervst einfach nur. (Oracion Seis)

Team: Maul... Ich hab kein Team... Auch gut so!

Geschlecht: Hab's echt satt. Weiblich, du Penner!

Wichtige Familienmitglieder: "Wichtig" ist übertrieben. Die waren einfach nur da... BOOM! War ich auf der Welt und in eine Familie reingeboren mit lauter Seishins! Da wäre meine Mutter, Kaede Yanako, und mein Vater, Dei Yanako. Geschwister habe ich nicht und eigene Kinder erst Recht nicht!


Aussehen

Bild:



Größe: So wie du mich verfolgst, du Spanner, war klar, dass du wissen willst wie Groß ich bin. Bin 1,54.

Gewicht: ...Nein, einfach Nein. (42 kg)

Besonderes: Hab'n Haarreif mit Schleife auf dem Kopf. Niedlich, oder? Pech für dich, dass ich leider vom Charakter nicht so bin.

Gildenstempel: Dort, wo dein Niveau gerade ist. Etwa ein wenig über meinen Knöchel am rechten Bein.

Charakter

Charakter: Tz, fragst du dich immer noch? Ich bin lieb, freundlich und immer hilfsbereit. Am Ars**! Ich bin laut, schnell genervt und die meisten gehen mir sonst wo vorbei! Ja klar ich sage immer die Wahrheit! Ist wie ein Fluch... Für andere natürlich. Mir ist schei* egal ob die das nervt! Mir gefällt‘s also bleib ich so. Ich hab seitdem es diesen Vorfall auf den Fest gab eine Aggressivität gegen Bücher bekommen und zerreiße sie sofort wenn ich welche sehe. Manchmal tue ich es auch um mich abzuregen. Eine alte Dame hat mir nämlich erzählt, wenn man schon ewige Jugend hat sind Wutfalten wirklich unangenehm und ich sollte etwas finden wo ich diese Aggressionen auslassen kann. Tja und da hab ich die Bücher gewählt die ich mal liebte und jetzt hasse. Bin halt schnell sauer, KLAR?! Außerdem beleidige ich Leute oft. Routine eben. Wenn jemand meint er sei genauso taff wie ich, halte ich ihm die Hand vor dem Mund und gehe danach weg. Meist hole ich dann auch Shado, damit mir auch ja keiner folgt. Bin sowieso lieber still und fange Diskussionen nur wenn mir dieser Penner wirklich auf die Nerven geht. Mittlerweile habe ich auch Sachen wie Eifersucht und Scham vergessen, deswegen ist es mir eigentlich egal wenn mir jemand unter das Kleid schaut oder jemand den ich irgendwie mag jemand ganz anderen mag. Bei solchen Sachen bin ich eben neutral. Dazu hab ich ne Abneigung zu allem was niedlich ist oder so und mag Tiere nicht wirklich. Doofe Viecher… Bin halt immer mies drauf! Leb damit, Idiot. Trotzdem kann ich bei schwarzem Humor lachen oder habe bei meinen kleinen sadistische Phasen Spaß. Was dir lieber ist~

Stärken:
+Mit Schwertern umgehen
+Schnelle Läuferin
+Liest sehr schnell Bücher liest sie aber nicht mehr
+Ausweichen

Schwächen:
~Sehr schlechte Zuhörerin
~Rhetorik
~Schusswaffen benutzen
~Voreilig
~Versagerin was strategisches Handeln angeht

Ängste: ICH und Angst?! Pff, Idiot.
Haruka hat Angst vor unkontrolliertem Feuer.

Wünsche: Familie, HA! Klar~ Schieß mir gleich in den Kopf. Wünsch mir nur alle meine Geister zu beschwören. Meine Eltern konnten 15 beschwören!

Beziehung: Was glaubste, Spanner?

Magie: Seishin Magie (Geister Magie)
Durch diese Magie kann Haruka Geister aus der Unterwelt heraufbeschwören. Die Geister haben meist keine eigene menschliche Form wenn dann die eines Tieres oder ähneln einer kleinen weißen Wolke. Jeder einzelne Geist hat eine andere Fähigkeit, die er entweder auf Haruka übertragen kann oder sie selbst einsetzt. Die beschworenen Geister schweben kreisend um Haruka, verdecken sie aber nicht komplett. Angriffe haben keine Wirkungen, wenn sie nur normal um den Anwender kreisen, sonder erst, nachdem sie ihre Fähigkeiten eingesetzt haben. [Kann immer nur einen Geist beschwören und den nächsten nach 3 Posts Abklingzeit]

Zauber:

Beschwörung des Koi’s: Haruka beschwört die zwei Fischgeister, die in der Gestalt von zwei Koi Fischen existieren, die zusammen das Zeichen des Ying Yangs ergeben. Durch diese Geister kann Haruka anstatt mit ihren Schwertern zu verletzen, heilen. Somit bewirkt ein Schnitt an einer kleinen Wunde, dass diese gleich heilt (Kleine Wunden: Kratzer, Beulen, Schürfwunden, u.Ä.) und bei einer etwas anspruchsvolleren, großen Wunde bewirkt ein Schnitt, dass die Blutung gestoppt wird und die Wunde um 2 Posts schneller verheilt (Große Wunden: Schlimme Schnittwunden, Blutungen, u.Ä.). Der Nachteil jedoch ist, dass Haruka dann jeweils niemanden verletzten kann, sondern nur heilen, weshalb sie diese nur nach einem Kampf beschwört. [Geister verschwinden nach 2 Posts]


Beschwörung des Tsuyoku’s: Haruka beschwört einen Geist ohne eigene Form (Größe so wie beim Bild von Aussehen). Er ist einfach weiß, in der Form einer Träne oder vielleicht auf die einer Flamme. Kreist dieser Geist um sie, so kann das Mädchen schweben, bis zu der Höhe von 18 Metern. In der Luft wird sie auf ein wenig schneller als sonst. Würde man den Geist allerdings in jeglicher Weise angreifen, wenn Haruka schon in der Luft ist, so löst sich dieser auf und die Anwenderin landet auf den Boden. [Hält 5 Posts]


Beschwörung des Shado: Haruka beschwört einen Geist mit dem Aussehen eines 45cm großen Rabens. Der Rabe kann den Schatten von Haruka übernehmen. Ihr Schatten ist nun nicht mehr an die Bewegungen von Haruka angewiesen sondern kann sich selbstständig bewegen, so wie das Mädchen es will. Der Schatten kann die Füße des Gegners packen und somit kann er sich nicht von der Stelle bewegen, könnte sich aber befreien, indem man den Schatten direkt mit jeglicher Attacke angreift. Genauso kann der Schatten aber auch Haruka „verschlucken“, sodass sie in ihren eigenen Schatten taucht. Ist die silberhaarige im Schatten, kann sie die Bewegungen des Schattens selbst bestimmen. Wird Haruka mit elementaren Magien in ihrer „Schattenphase“ angegriffen, verletzt sie dies und sie muss aus den Schatten hinaus, während Nahkampfangriffe oder Angriffe mit Schusswaffen nur den Ort zerstören, auf dem sich Schatten-Haruka befindet, diese aber selbst nicht verletzt.[Ohne Element Magie kommt Haruka in 3 Posts wieder heraus. Jemanden festhalten kann sie nur 1 Post.]


Beschwörung des Nekos: Dieser Geist wird gerufen, wenn Haruka für Ablenkung sorgen möchte. Hat er seine Fähigkeit noch nicht eingesetzt, ist der Geist eine schwarze, kniegroße Katze. Der Geist Neko nimmt dafür die Gestalt des Anwenders an und verwirrt somit den Gegner, der nicht weiß wer die echte Haruka ist. Es wird jedoch schnell aufgedeckt, wer der Echte ist, da die Neko selbst nicht angreifen kann. Somit ist derjenige der Beiden, der nicht angreift, der von Haruka beschwörte Geist. Wenn sie und der Geist es aber geschickt einfädeln und nach jedem Angriff den Haruka ausgeführt hat mehrmals miteinander die Plätze tauschen, somit den Gegner weiterhin verwirren, würde dieser nicht merken wer nun wer ist und sich gegen Beide wehren oder nur auf die Neko, während Haruka aus dem Hinterhalt angreift. Der Geist löst sich sofort auf, nachdem er einmal angegriffen wurde. [Hält 4 Posts]

Weitere Zauber kommen im Update~

Kampfstil: Ich kämpfe eben flink, okay? Ich bin immerhin schnell. Oft greife ich aus Hinterhalten an oder benutze schmutzige Tricks, wie Sand in die Augen werfen. Ich kämpfe mit meinen zwei Katanas und improvisiere eigentlich immer wenn es um Attacken geht. Nur wenn ich dazu Magie benutze, was ich aber eher selten tue, habe ich sozusagen Kombos. Doch nur wenn meine Katanas nichts mehr anrichten können verwende ich meine Magie dazu. Ja, Idiot, ich bin eben so gut im Schwert kämpfen.

Story: Geht dich sowas von gar nicht an, Vollpfosten!

Hibiko wurde in eine anerkannte Familie hineingeboren, welche bekannt durch ihre Schwertkünste war, aber auch durch deren seltene erbbare Magie. Sie lebten in einem großen Dorf, das eher „dunkel“ war. Das Dorf beschäftigte sich im Allgemeinen schon viel mit schwarzer Magie. Hibiko war da ein wenig eigen. Sehr egoistisch und stur. Sie interessierte sich für völlig andere Sachen, wie Gilden, Dragon Slayer und God Slayer. Ihren Eltern fiel dies nie auf. Das Mädchen sperrte sich oft in ihr Zimmer ein und las dort alles was sie wissen wollte. Niemand wusste von ihrem kleinen „Geheimnis“ und es sollte auch nie jemand erfahren. Glücklicherweise hatte die junge Magierin keine Geschwister und ihre Eltern waren viel beschäftigt, so hatte sie immer viel Zeit für sich alleine. Ein Problem hatte sie aber: sehr neugierige „Freunde“. Eigentlich eher Nachbarszwillinge. Ein Junge Namens Kai und ein Mädchen mit dem Namen Lou. Sie waren so ziemlich das komplette Gegenteil. Sehr laut und aufdringlich, genau die Art von Menschen die Hibiko bis heute hasst. Trotzdem hatte sie diese Kinder oft am Hals, da deren Eltern und ihre sich gut verstanden und somit oft zu Besuch waren. Hibiko schlug dann immer als Spiel Verstecken vor. Da sie sich am besten in ihrem Haus auskannte wusste sie die besten Verstecke um dort dann in Ruhe lesen zu können. Ob in einer Zwischenkammer hinter dem Kamin, oder einem leeren Weinfass, Hibiko wusste es einfach am besten. Als das Mädchen ein Alter von 15 Jahren erreichte, wuchs ihr Körper nun nichtmehr mit. Dies lag daran, weil sie ihre Magie bis zum 15 Lebensjahr schon perfekt gemeistert hatte, nur noch nicht alle Zauber, und sie so eigentlich vom Altern her unsterblich wurde. Ihre Eltern dagegen konnten ihre Magie erst im 35 und 42 Lebensjahr perfekt und so haben ihre Eltern ein Fest gefeiert. Hibiko war mal wieder total dagegen. Sie mochte keinen einzigen Menschen in dem Dorf. Alle waren so dreckig und… unverschämt! Ihr Gerede von dunkler Magie und Ähnlichen kam dann ja auch noch dazu. Das Mädchen wurde für das Fest wie ein Weihnachtsbaum geschmückt. Ein ganz nettes Kimono in… dunkelblau. Die Farbe der Familie Yanako. Mehr oder weniger gezwungen musste sie dann auch noch auf dem „Fest“ tanzen. Als Hibiko dann noch von einigen Betrunkenen angemacht wurde, war es für sie zu viel und sie dachte darüber nach ihr kleines Fest zu sprengen. Immerhin konnte sie ihre Magie ausgezeichnet. So zückte sie ihr Katana und…

Es vergingen viele Jahre nach dem Ereignis auf der Yanako Feier. Hibiko verließ während der Zeit das Dorf und kämpfte für dich allein. Sie lieferte sich auch einen Kampf mit einem Gildenmitglied aus der Gilde Oracion Seis. Über diese Gilde wusste Hibiko nicht allzu viel, doch ihr Gegner schlug blitzartig der Magierin vor sich anzuschließen. Zwar nicht unsicher aber auch nicht entschlossen stimmte sie zu und wurde so ein Gildenmitglied. Trotzdem hält sie immer noch nicht von Teams und meidet es irgendetwas mit anderen zu unternehmen!

Bildquelle: Touhou - Youmu

Multicharaktere: 1. Jade Liandra Ceev 2. Grace Everbeen 3. Nanashi Scinner

Rang: Miesepeter

Wohlbefinden: Jo

Anmerkung: Jade hat euch alle lüb, neh o3o/

Liebe (Romance Rpg)

Standpunkt: Nee… Weiß nicht mal ob es jemand mit mir aushält *lacht*
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 17.10.14

Benutzerprofil anzeigen http://ciro-forum-test.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten